Das erfolgreiche Selbstcoaching-Programm

Das erfolgreiche Selbstcoaching-Programm

Gerne geben wir in unserer heutigen Welt Verantwortung an „Experten“ ab. Für Krankheiten ist der Arzt zuständig, für Ängste und andere psychische Disbalancen der Psychotherapeut. Zahlreiche Coaches verschiedener Fachrichtungen bieten Hilfe für alle Lebenssituationen an. Vergessen wird dabei allzu oft, den eigenen inneren Coach zu befragen. Ich möchte deshalb heute das Selbstcoaching-Programm „Dare to b’riched“ vorstellen. 

Die Mutprobe, die eigenen Themen anzusehen

„Dare“ heißt „Mutprobe“.  Denn es braucht tatsächlich etwas Mut, um seine Probleme und die dahinter liegenden Themen genauer anzusehen. Belohnt wird dieser Mut jedoch durch eine echte Bereicherung. Die Lebensenergiequellen können wieder richtig fließen und dadurch wird vieles möglich. 

Schon mit der Bewusstmachung von Zusammenhängen ist sehr viel erreicht. Es ist manchmal sehr erstaunlich, was eigentlich alles hinter den äußerlichen Symptomen steckt. Oft werden jedoch nur die Symptome behandelt und die eigentlichen Ursachen bleiben unentdeckt. 

Auf verschiedenen Ebenen hilft das Selbstcoaching-Programm „Dare to b’riched“, die Muster und Ursachen sichtbar zu machen. Und wenn dies erreicht ist, wird der Weg in die Selbstheilung frei. 

Die Wiederentdeckung der eigenen inneren Weisheit

Therapien und Coachings dauern oft jahrelang. Der Erfolg ist trotzdem meistens bescheiden. Teilweise entstehen sogar Abhängigkeiten, die letztendlich die Selbstheilung mehr blockieren als fördern.

Als Coach und Therapeutin ist es mir wichtig, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Gerne unterstütze ich nach dem Motto so viel wie nötig und so wenig wie möglich. 

Das Selbstcoaching-Programm Dare to b’riched bietet das optimal. Das Herzstück bildet ein Workshop-Tag, an dem die Teilnehmer in einer kleinen Gruppe und spielerisch ihre Themen anschauen und dann an ihren Ursachen auflösen. Die Erfahrung zeigt, dass die Teilnehmer dabei sehr schnell den Weg zur eigenen Weisheit wiederfinden. 

Unser Körper schickt uns Krankheitssymptome und Blockaden, damit wir hinschauen. Sie sind Warnlampen, die einfach daran erinnern, dass etwas in unserem Leben nicht in der Balance ist. Mit Hilfe von Intuition und dem Armlängentest können wir die Ursachen sichtbar machen. Über den neurologischen Muskelreflex gibt unser Körper Antworten auf unsere Fragen. Die Armlängen zeigen diese an. 

Nach kurzer Übung schafft es jeder Teilnehmer, auf diese Weise sein Unterbewusstsein zu befragen. Damit ist die Verbindung zur eigenen inneren Weisheit wiederhergestellt.

Opfer und Täter

„Dare to b’riched“ besteht aus 6 Spielen, die nach und nach immer tiefer gehen und in verschiedenen Bereichen wieder zurück in eine optimale Präsenz führen.

Im 1. Spiel geht es um die täglichen Opfer- und Täter-Spiele, die vielfach ganz unbewusst ablaufen. Wir fühlen uns gerne als Opfer, um Mitleid und damit Aufmerksamkeit zu erhalten. Dadurch werden wir gleichzeitig zum Täter. Denn wir benutzen den anderen. 

Das ist nur ein Beispiel dafür, wie eng die Opfer- und Täterseite verbunden sind. Im Spiel „Games & Tricks“ beleuchten wir dies näher. Die eigenen „Opfer-Täter-Spiele“ im Leben werden bewusst. Das geschieht aber ohne Drama. Anschauen und auf energetischer Ebene auflösen reicht aus, um den ersten Schritt in die eigene Präsenz gehen zu können.

Im Hier und Jetzt leben

Die meisten Menschen befinden sich nur zu einem geringen Teil im Hier und Jetzt. Manchmal sind es nur 5% von der möglichen Präsenz in der Gegenwart, die erreicht werden. 

Erinnerungen an Vergangenes, Endlosschleifen von erlebten Verletzungen in Kopf und Gefühl, Ängste vor der Zukunft, freudige Erwartungen, das alles sind Verfestigungen, durch die ein Teil von uns in einer anderen Zeit „geparkt“ wird. Und diese Teile fehlen im Jetzt. 

Therapeutisch werden meistens nur die negativen Erlebnisse der Vergangenheit bearbeitet. Doch sowohl die positiven Erinnerungen der Vergangenheit als auch alles, was bereits an Positivem oder Negativem in der Zukunft liegt, nimmt ebenfalls der Gegenwart Präsenz weg.

Ähnlich sieht es mit dem „Hier“ aus. Mit jeder tiefen Begegnung schaffen wir einen neuen „Raum“. Mit der Zeit häufen sich so Millionen von Räume an, die überwiegend in der Gegenwart nicht gebraucht werden. Daher ist es sinnvoll, nur noch die im Augenblick lebendigen Räume zu behalten und alle anderen aufzulösen.

Mit den beiden Dare-Spielen „Now – Jetzt“ und „Here – Hier“ gelingt es ganz leicht, sich einen großen Teil der Präsenz zurückzuholen. Und damit wird viel an Energie frei, die im Hier und Jetzt wieder zur Verfügung steht.

Das eigene Selbst wiederentdecken

Im nächsten Spiel geht es um das „Selbst“.  Im Laufe unseres Lebens geht manches von unserem Selbst, wie es eigentlich einmal gemeint war, verloren. Oft sind es zum Beispiel Schutzreaktionen auf Verletzungen, die einen Teil unserer Seele veranlassen, sich zu verabschieden. 

Oder durch eine übermäßige Anpassung, damit das Leben reibungsloser und unkomplizierter verläuft, geht ein Teil von unserem Selbst verloren. Und selbst das „Helfersyndrom“ ist unter diesem Gesichtspunkt nicht nur positiv zu sehen. In der Regel ist es zwar gut gemeint, anderen helfen zu wollen. Wenn das eigene Selbst jedoch dabei vernachlässigt wird, zieht es sich immer mehr zurück. Wir leben häufig mehr das Leben eines anderen als unser eigenes.

Im 4. Spiel „Self – Selbst“ wird sichtbar, wieviel von unserer Seele augenblicklich noch da ist. Die Teilnehmer finden Fremdes, Falsches und Unvollständiges und harmonisieren dies selbstständig. Damit sind sie bereits im Hier und Jetzt und bei sich selbst angekommen.

Verzicht auf Ausüben und Zulassen von Macht

Das 5. Spiel „Game over“ greift die Themen der vorangegangenen Spiele noch einmal auf. Verfestigungen, die bisher noch übersehen wurden, können nun noch aufgelöst werden. 

Es geht in diesem Spiel vor allem darum, zu erkennen, wo ich Macht ausübe und wo ich es zulasse, dass mir gegenüber Macht ausgeübt wird. Der Weg in die Hingabe an den Lebensfluss wird so frei. 

Durch diese tiefen Betrachtungen werden zahlreiche Muster des eigenen Lebens offengelegt. Und das Verstehen der Zusammenhänge hilft, in Zukunft bewusster durch das Leben zu gehen.

Öffnung für die Lebensaufgabe

Alle 5 bisherigen Spiele dienen der Vorbereitung auf dieses 6. Spiel. Es hat den schönen Namen „Energie = Leben x Lieben2“

Es geht nun darum, den Weg zur Lebensaufgabe freizumachen. Integrität, Selbstliebe, Präsenz und der Lebensweg sind Schritte dorthin, die blockiert sein können. Noch einmal dürfen die Teilnehmer ihre eigenen Hindernisse selbständig überwinden. Und dann steht der Öffnung für die Lebensaufgabe nichts mehr im Weg.

Selbstcoaching-Programm

Das Selbstcoaching-Programm für alle Fragen des Lebens

Der Workshop-Tag oder „Dare-Day“ ist ein sehr intensiver Prozess. Am Ende des Tages haben die Teilnehmer jedoch ein Hilfsmittel in der Hand, mit dem sie auch alleine zuhause selbstständig alle Themen und Probleme in ihrem Leben ansehen und Blockaden auflösen können.

Zusätzlich geben ca. 40 Videos Unterstützung, um das Gelernte zu wiederholen und zu vertiefen. Damit ist das Selbstcoaching-Programm „Dare to b’riched“ perfekt geeignet, um die Selbstverantwortung wieder zu übernehmen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Weg durch die 6 Spiele Spaß macht und sich nebenbei Dinge lösen, die ich zum Teil seit Jahrzehnten mit mir herumgeschleppt habe. Auch zuhause lässt sich der Ablauf problemlos wiederholen und von Mal zu Mal geht es noch leichter.

Im Leben zeigen sich die Auswirkungen sehr schnell: mehr Leichtigkeit, mehr Klarheit, leichteres Loslassen, Hingabe an den Lebensfluss, Freude am Finden der Lebensaufgabe. Das sind wirklich sehr kostbare Geschenke, für die ich unglaublich dankbar bin. Ich freue mich, dass ich diese Erfahrung nun an dich weitergeben darf.

Weitere Informationen zu diesem spielerischen und trotzdem sehr tiefgehenden Selbstcoaching-Programm findest du hier.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und spielerische Form, in die eigene Präsenz zu kommen, ist „Dare to b’riched“. Dieses als Selbstcoaching-Programm konzipierte neue Tool der energetischen Therapie- und Coachingmethode innerwise ermöglicht es […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.