In Balance mit dem Körper-Mobile

In Balance mit dem Körper-Mobile

Hat in deinem Kinderzimmer auch einmal ein Mobile gehangen? Ich denke an die filigranen Kunstwerke, bei denen verschiedene Gegenstände geschickt mit Fäden und Querstangen so verbunden sind, dass eine Balance zwischen allen Teilen besteht. Aber was hat das Mobile unseres Kinderzimmers mit unserem Körper zu tun? Was ist ein Körper-Mobile? Das zeige ich dir nun.

Unser Körper-Mobile

Unser Körper ist ein Wunder. Viele verschiedene Schichten und Organsysteme arbeiten zusammen. Dies bemerken wir meistens gar nicht. Denn wenn unser Körper in seiner Balance ist, funktioniert er einfach. Er tut seine Arbeit, ohne dass wir es spüren. Eine enorme Leistungsfähigkeiten nehmen wir ganz selbstverständlich. Mehr noch, wir erwarten sie sogar Tag für Tag von unserem Körper.

Ist jedoch ein Bereich nicht im Gleichgewicht, wirkt sich das auf alle anderen Teile aus. Wie bei einem Mobile entsteht dadurch eine Schieflage. Das spüren wir dann als Verspannungen oder sogar Schmerzen. Erst in solchen Situationen nehmen wir unseren Körper wahr. Er funktioniert nicht mehr reibungslos und verlangt unsere Aufmerksamkeit.

Ziel ist es deshalb, unser Körper-Mobile in Balance zu halten.

Die Teile unseres Körper-Mobile

Verschiedene Ebenen unseres Körpers sind perfekt miteinander verknüpft. Sie arbeiten zusammen und das Funktionieren jedes einzelnen Teils ist absolut wichtig für das optimale Zusammenspiel mit allen anderen Körperbereichen und im gesamten Körper. Hakt es nur in einem kleinen Teilbereich gerät das ganze System aus dem Gleichgewicht.

Von der Anatomie unseres Körpers her unterscheiden wir die folgenden Schichten und Systeme:


Die Körperschichten von außen nach innen (den gesamten Körper über- und durchziehend)

Haut – Muskulatur – Blutgefäße und Blut – Lymphgefäße und Lymphe – peripheres Nervensystem – Faszien und Bindegewebe – Knochen


Die Organsysteme (eher lokal gelegen)

Gehirn und Rückenmark – Sinnesorgane – Atemorgane – Herz – Verdauungsorgane – Harnsystem – Fortpflanzungsorgane – Hormonsystem


Alle diese Körperschichten und Organsysteme bedingen sich gegenseitig. Wenn irgendwo etwas verknotet ist, hat das Auswirkungen auf das gesamte Körper-Mobile.

Körper-Mobile
Körper-Mobile
Innen wie Außen

In den 7 hermetischen oder göttlichen Gesetzen gibt es das „Gesetz der Entsprechung“. Es sagt, dass es Analogien gibt zwischen oben und unten, innen und außen und dem Großen und dem Kleinen.

Im Zusammenhang mit unserem Körper-Mobile lohnt es sich, den Zusammenhang zwischen Innen und Außen miteinzubeziehen. Denn, was sich im Inneren tut, zeigt sich im außen. Andersherum ist die Außenwelt wie ein Spiegel für unser Innenleben.

Unsere innere Haltung zeigt unsere eigene Wahrheit und diese bedingt unsere äußere Haltung. Allen Körperschichten und Organsystemen können deshalb bestimmte Innere Zustände zugeordnet werden. Zeigt ein System ein Ungleichgewicht, ist es sinnvoll, nicht nur das Organ selber anzusehen, sondern auch das Thema, was dahinter steckt. Oft zeigen uns die Disbalance bzw. die Schmerzen und Verspannungen in einem Organsystem den Weg zu inneren Zuständen, die ins  Bewusstsein gebracht werden wollen.

Die folgende Tabelle zeigt den Zusammenhang zwischen den einzelnen Körperschichten bzw. Organsystemen mit bestimmten inneren Zuständen.

Körpermobile
Der Zusammenhang zwischen Organsystem und innerem Zustand am Beispiel

Ein Beispiel möchte ich zu diesen Zuordnungen gerne geben.

Meine Atemorgane melden sich sehr deutlich, wenn es in meinem Leben um ein Freiheitsthema geht. Diese Reaktionen sind in früheren Jahren teilweise sehr massiv ausgefallen bis zu heftigen asthmatischen Zuständen mit großer Atemnot.

Ohne die Zuordnungen der Tabelle oben zu kennen, habe ich eines Tages den Zusammenhang erkannt. Immer dann, wenn es jemanden oder etwas in meinem Leben gibt, der mir „die Luft zum Atmen nimmt“, und damit meine Freiheit sehr einschränkt, reagieren meine Atemwege.

Mit diesem Bewusstsein achte ich nun genau darauf, dass mir meine notwendigen Freiräume erhalten bleiben. Melden sich meine Bronchien, checke ich sofort alle Lebensbereiche ab, um die Ursache zu finden. Meistens bringen dann kleine Anpassungen und Veränderungen alles wieder in Balance.

Einmal mehr zeigt sich also, dass körperliche Symptome Warnsignale sind. Wir sollen in einem bestimmten Bereich einmal näher hinsehen. Die Zuordnungen in der Tabelle zeigen dafür die Richtung an.

Herstellung der Balance im Körper-Mobile

Alles in unserer Welt ist in Bewegung. Bereits Albert Einstein hatte entdeckt, dass es keine feste Materie gibt. Der menschliche Körper, den wir als Materie wahrnehmen, ist einfach eine Verdichtung von Energie. 

Jedes Gewebe hat eine eigene Schwingung. Sie entsteht durch die zahlreichen Teilchen, die permanent in Bewegung sind. Jede Schwingung erzeugt einen Ton. Zusammen ergeben die Töne vieler Teilchen einen Klang. Und jeder Körper hat einen ganz eigenen, individuellen Klang.

Wenn nun ein Teil unseres Körpers nicht mehr in seinem eigenen Klang mitschwingt, entstehen Dissonanzen. Das Körper-Mobile ist dann nicht mehr in seiner Balance. Um diese wiederherzustellen, geht es also darum, diese Dissonanzen, die sich im Körper als Verfestigungen, Verspannungen oder sogar Schmerzen zeigen, wieder zum Mitschwingen im ursprünglichen Klang einzuladen.

Wunderbar zu erreichen ist das mit Hilfe einer Stimmgabel. Ihre Schwingung durchdringt den Körper durch alle Schichten. Die einzelnen Organsysteme und Gewebe werden so an ihre eigene Schwingung erinnert. Verfestigungen können sich lösen und allmählich beginnen alle Teile wieder zu schwingen, so dass das Körper-Mobile seine Balance wieder findet.

Körper-Mobile
Innerwise-mobile 

Zur Unterstützung unseres Körpers, um seine eigene Schwingung zurückzugewinnen, steht uns seit kurzem mit innerwise-mobile eine neue innerwise-Technik zur Verfügung.

Die Kombination zwischen Körperarbeit mit sanften Berührungen und Bewegungen und der Suche nach den Themen, die zu körperlichen Problemen geführt haben, ist ideal. Denn sie ermöglicht eine echte Heilung auch auf der körperlichen Ebene. Dabei bringt der Einsatz der mobile-Stimmgabel wieder Ordnung in das Körper-Mobile. Verknotungen, Verfestigungen und Schmerzen lösen sich. Und außerdem dringen die Themen, die dahinter liegen, ins Bewusstsein und können losgelassen werden.

Innerweise-Mobile ist ein wunderbares Werkzeug für die Arbeit mit innerwise. Herzlichen Dank an Uwe Albrecht und Tanja Voss für die Entwicklung dieser neuen körperbezogenen Methode. Ab sofort hat sie auch in meiner Coaching-Praxis einen Platz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.