Klarheit – Eindeutigkeit der eigenen Werte

Klarheit ist wie die Ursprünglichkeit ein wichtiger Teil von Integrität. In diesem Artikel möchte ich diesen Aspekt beleuchten und auch Tipps geben, wie du mehr Klarheit in deinem Leben finden kannst.

Klarheit in unterschiedlichen Zusammenhängen

Den Begriff verwenden wir in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen. Wasser ist klar, wenn wir in einem See den Klarheit - Eindeutigkeit der eigenen WerteGrund deutlich sehen können. Es ist keine Trübung und Verschmutzung sichtbar. Das klare Wasser ist sehr durchsichtig.

Manchmal erkennen wir Klarheit auch im Blick eines Menschen. Dies zeigt einen offenen und ehrlichen Menschen. Denn über die Augen ist meistens sehr viel über das Innenleben eines Menschen wahrnehmbar.

Klingt die Stimme eines Menschen klar, kann der Stimmapparat frei schwingen. Auf diese Weise kommen die Worte ungehindert beim Gegenüber an. Bei einer belegten Stimme fällt das Zuhören und Verstehen schwerer.

Klarheit ist auch im Denken wahrnehmbar. Wenn jemand seine Gedanken mit logischen Argumenten vermitteln kann, ist eine Klarheit des Verstandes erkennbar.

Von Klarheit wird ebenfalls im Sinne von Verständlichkeit gesprochen. Ein Problem, eine Situation oder Zusammenhänge sollen so weit durchdrungen werden, dass sie verstanden werden können und damit klar sind.

Außerdem setzen wir den Begriff im Sinne von etwas wissen ein. Am häufigsten geschieht dies bei der eigenen finanziellen Situation. Mit dem gewonnenen Überblick  haben wir Klarheit über unsere Finanzen.

Synonyme für Klarheit

Ein Synonym für den Begriff Klarheit ist Eindeutigkeit. Eine eindeutige Haltung vermittelt Klarheit.

Andere Wörter, die anstelle von Klarheit verwendet werden können, sind zum Beispiel Deutlichkeit, Transparenz und Präzision.

Klarheit als Parameter der Integrität

Für den Philosophen René Descartes ist Klarheit ein wichtiger Bestandteil der Wahrheit. Damit ist sie ein wesentlicher Aspekt von Integrität.

Klarheit über die eigenen Werte ist sehr wichtig, um die richtigen integren Entscheidungen treffen zu können. Unser eigenes Bewusstsein übernimmt dabei eine wichtige Aufgabe. Wenn wir uns bewusst darüber sind, dass wir für alles verantwortlich sind, was wir tun, erhalten wir mehr Klarheit für unser Leben. Das beinhaltet auch, wenig bis gar nicht von anderen abhängig zu sein.

Klarheit - Eindeutigkeit der eigenen WerteZu einem bewussten Leben gehört Klarheit über den eigenen Lebensweg und den individuellen Lebenssinn. Auf der Basis eindeutiger Werte können wir beides finden. Eine wichtige Entscheidung für unser Leben ist daher das Bewusstsein für unsere ganz persönlichen Werte. An diesen können wir uns orientieren wie an Wegweisern.

Mit Klarheit über die eigenen Werte, gewinnen wir so auch die Klarheit über unseren Lebensweg und Lebenssinn.

Meine persönliche Erfahrung mit Klarheit

In meinem Leben habe ich sehr lange einfach funktioniert. Ich habe mich zwar an gewissen Werten orientiert, mir dabei aber nie die Frage gestellt, ob es wirklich meine eigenen sind. Vieles hatte ich unbewusst einfach übernommen von meinem Umfeld, in dem ich aufgewachsen bin, und von dem, in das ich dann später jeweils eingebunden war. Die Frage nach dem „warum“ habe ich mir nicht gestellt. Dinge waren einfach so.

Eine echte Klarheit hatte ich mit dieser Haltung nicht. Die Verbindung zu meinem Lebensweg und Lebenssinn fehlte mir. Mein Leben schien zwar ganz angenehm zu verlaufen, aber es fehlte die Tiefe und eine klare Linie.

Erst als ich in einer heftigen Krisensituation aus dem gewohnten Trott herausgekommen bin, begann ich Fragen zu stellen. 

  • Wie soll mein Lebensweg in den nächsten Jahren verlaufen?
  • Was ist der tiefe Sinn meines Lebens?
  • Welche echten Aufgaben habe ich auf dieser Welt?
  • Gibt es vielleicht sogar etwas, was das Leben genau von mir braucht und nur ich dem Großen Ganzen geben kann?

Den Antworten auf diese und noch viele andere Fragen bin ich über das Bewusstsein für meine ganz persönlichen Werte näher gekommen. Sie sind nun ein guter Wegweiser auf meinem Lebensweg. Und auch dieser zeigt sich seitdem klarer.

Finden der eigenen Klarheit

„Um klar zum sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“

Antoine de Saint-Exupéry

So wie es der französische Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry formuliert, hilft oft einfach ein Wechsel der Perspektive, um mehr Klarheit zu finden. Wenn wir immer in den gleichen engen Bahnen wahrnehmen und denken, führt das meistens irgendwann in eine Sackgasse. Es geht nicht mehr weiter und dadurch, dass immer wieder die gleichen Gedankenschleifen durchdacht werden, finden wir nicht mehr an Klarheit.

Klarheit - Eindeutigkeit der eigenen WerteErst wenn wir etwas heraustreten und zum Beispiel eine Situation aus einer weiteren und höheren Perspektive ansehen, erhalten wir einen größeren Überblick. Je mehr Blickrichtungen wir einnehmen, desto mehr Informationen finden wir. Und daraus entsteht Klarheit, wie etwas wirklich ist.

Werte sind ein gutes Hilfsmittel, um diese höhere Perspektive einnehmen zu können. Gemeint sind dabei allerdings nicht die Werte die einem „man macht das so“ oder „das ist allgemeiner gesellschaftlicher Konsens“ entsprechen.

Gut durchdachte und auch tief empfundene persönliche Werte sind ein Zeichen unserer Selbstachtung. Nur solche wirklich echten Werte können zur Richtschnur für das eigene Handeln werden. Und nur so kann Selbstverwirklichung gelingen.

Integration von Klarheit im Leben über Werte

Als Hilfe für dich, um deine ganz persönlichen Werte zu finden, möchte ich dir in 5 Schritten einen Weg dahin zeigen.

  1. Nimm dir ein Blatt Papier und schreibe in die Mitte „Mein Lebenskompass“.
  2. Schreibe um diese Mitte alle Werte auf, die für dich wichtig sind!Klarheit - Eindeutigkeit der eigenen Werte
  3. Fühle dich nun in Situationen im Leben hinein, die sich für dich gut und stimmig angefühlt haben. Welche Werte hast du genau in dieser Situation gelebt? Wenn du noch neue Werte findest, schreibe sie ebenfalls auf.
  4. Schau dir als nächstes alle Werte an, die du aufgeschrieben hast. Stelle dir bei jedem noch einmal ganz deutlich vor, wie es sich anfühlt, wenn du gemäß diesem Wert handelst. Wähle auf dieser Basis ca. 5 bis 10 Werte aus, die für dich besonders wichtig sind und die du in deinem Leben manifestieren möchtest.
  5. Nimm dir jetzt noch einmal jeden der übrig gebliebenen Werte und schreibe für jeden davon auf, was er für dich genau bedeutet. Deine Bewusstheit ist hier besonders wichtig. Verknüpfe das, wenn immer möglich mit ganz konkreten Bildern von Lebenssituationen und Gefühlen, die du damit verbindest.

Nun hast du eine Grundlage für dein Handeln und einen Wegweiser für deinen Lebensweg.  Die Klarheit über deine Werte führt zu mehr Klarheit ganz allgemein in deinem Leben. Das ist auch für deine Umwelt wahrnehmbar als verlässliches und integres Handeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.